Pfarrkirche in Artà

Fuente: Sigismund von Dobschütz en Wikipedia, Licencia: CC 3.0

Pfarrkirche in Artà

1563 wurde durch den Bischof Diego de Arnedo die Errichtung einer neuen Kirche, der noch heute bestehenden, angewiesen. Der tatsächliche Bau begann 1573, zog sich jedoch letztlich über Jahrhunderte hin. Die Kirche ist zum Teil durch Abtragung von Erdmassen in den Berg hineingebaut. Die Apsis war 1601 fertiggestellt. Das Kreuzgewölbe im Stil der Spätgotik entstand in mehreren Abschnitten. Der Gewölbeabschnitt zwischen den Kapellen Herz Jesu und Immaculata war 1756 abgeschlossen. Nach einer Inschrift war ein dritter Gewölbebogen ANY 1789 beendet. Durch finanzielle Zuwendungen der Brüder Francesc und Bartomeu Pujol konnten die übrigen Gewölbe dann bis 1816 gebaut werden. Eine Inschrift verweist hierauf. Der Bau der Kirchenfassade wurde erst in den 1890er Jahren beendet. 1896 entstand die Frontfassade nach einem Entwurf von B. Ferra. An der Seitenfassade befindet sich in einer Ausrichtung nach Südwesten eine inschriftlich auf 1813 datierte Sonnenuhr.

Características de Pfarrkirche in Artà

No se pierdan nuestras exclusivas sugerencias